FAIL PEOPLE

Siebdrucke 2007-2017

Siebdrucke, Acryl, und Tusche auf Papier, je 30x30cm

Der Berliner Kunsthistoriker Peter Lang schrieb zu diesen Arbeiten: 

...Jeden kann es treffen und mitten im Leben sind wir vom Tod umgeben. Wobei Müller nicht das Moralische daran interessiert.

Er nimmt die Motive aus seinem auf Festplatten gespeicherten Bildarchiv und entwickelt den Ausgangspunkt zum Bild weiter.

Meistens eine Figur, in einer entsprechenden, im Moment für Müller interessanten Haltung. Er schafft sich so eine Lösung für die Shortstory.

Ob das nun aus einem Hochhaus stürzende Menschen sind, die in der knappen verbleibenden Zeit bis zum Aufschlag theoretisch noch die Notrufnummer ins Handy tippen könnten, oder ein kleines Mädel, das mit den Köpfen von Genies als Bällen jongliert. Müller zieht das durch,

ohne Rücksicht auf kleinliche Irritationen des Rezipienten, ob das denn jetzt noch ethisch korrekt sei.

Die Katastrophen sind in der Welt und ob das nun private sind oder gesellschaftliche, zum Schluß steht hinter der schönen Fassade immer der Drang in die Vernichtung. Alles was besteht, ist wert, das es zugrunde geht, so Hegel...